Aufdach - Standard im Überblick

Die weitaus häufigste Anwendung Solarmodule auf ein Dach zu installieren, wiederspiegelt sich in der Variante "Aufdach" oder "Angebaut".

Im ersten Schritt erfolgt die Ausführung der Sicherheitsinstallation (Gerüst, Sicherheitsgeländer etc.)

Danach werden die Dachziegel mit den dafür vorgesehenen Dachhaken positioniert und entsprechend ausgefräst.

Es erfolgt die Montage der Kreuzverbundes der Aluminium Profile.

Die Verkabelung der Module erfolgt gleichzeitig mit Modulmontage oder kurz vorher.

Letzteres werden die AC-und DC-Installationen gemäss örtlichen Richtlinien - Normen ausgeführt.

Indach - eine Alternative zu Dachziegel

Für Indach oder BIPV (Building Integrated PhotoVoltaics) gibt es inzwischen viele Anwendungen. Ob auf Dächern die einer Renovation bevorstehen, Neubauten oder Fassadeninstallation. Die Anwendung gebäudeintegrierter Photovoltaik kennt heute keine Grenzen mehr.

Die Photovoltaik Module werden in entsprechend dafür vorgesehene Rahmen eingepasst und mit Silikon abgedichtet.

Die Module werden einbaufertig auf die Baustelle geliefert und gleich wie beim „Dachziegel-Prinzip" auf die vorbereitete Dachkonstruktion montiert.

Activ Solar Schweiz verwendet PV-Module von SunPower und Heckert mit schwarzen Rahmen des branchenbewährten, zertifiziertem und dachintegriertem SOLRIF System (Fa. Schweizer Metallbau, Hedingen).  Bei der Dachintegration einer PV-Anlage ist ein wasserdichtes Unterdach erforderlich.

Das Indachsystem bietet vorallem für Architekten neue ästhetische, homogene und gestalterische Möglichkeiten im solaren Bauen.

Intelligenter Dachziegelersatz

• Modul mit doppeltem Nutzen: Dachziegelersatz und Energieerzeuger
• Elegante, gebäudeintegrierte Lösung zur Aufwertung des Gebäudes
• Schindelartige Verlegung der Module auf der Dachlattung
• Gute Selbstreinigung
• Montagefreundlich
• Ertragsstark
• Kosten für Dachziegel entfallen
• Homogenes und ästhetisches Erscheinungsbild

Industriedach - Gewerbebauten;Grösse als Herausforderung

Es werden immer häufiger Industriedächer mit Photovoltaikmodulen belegt. Die so gewonnen Zusätzliche Fläche wird wirtschaftlich mitgenutzt und wiederspiegelt sich im Portfolio jeder grösseren Firma als positiver Effekt.

Es gibt eine Vielzahl von Montagesystemen, welche für Industriezwecke angewendet werden. Eine Sparte der Montagevarianten werden im Markt als "durchdringungsfreie Unterkonstruktionen" angeboten. Diese werden auf das Dach gelegt und mit zusätzlicher Balastierung, wo nötig, beschwert. D.h. die Anbindung an die Dachkonstruktion entfällt und das Dach wird nicht mit Bohrungen zusätzlich geschwächt.

Ein weiterer Vorteil besteht in den geringeren Kosten und schnelleren Montagezeit.

Solar Carport - Freie Flächen sinnvoll nutzen - Elektromobilität


Das Solar Carport ist Grundlage umweltfreundlicher, nachhaltiger, sauberer und emissionsfreier Mobilität für Elektroautos, Elektroroller und Elektrofahrrädern. Flexibel, erweiterbar und auf verschiedene Anforderungen z.B. Parkhäuser, Firmen-, Gemeinde- oder Kundenparkplätze anpassbar.

Die Installation eines Carports ist auch wegweisende für die Elektromobilität, die Zapfstellen für elektrischen tanken, lassen sich einfach modular erweitern.

Nutzen Sie sinnvoll die ungenutzten freien Parkflächen als weitere optimale Gelegenheiten  zur Stromerzeugung.